Warning: The magic method Members\Registry::__wakeup() must have public visibility in /homepages/3/d447611365/htdocs/wp-content/plugins/members/inc/class-registry.php on line 66
Buchwurm.info | Geist ist geil! – Ständig neue Rezensionen, Bücher, Lese- und Hörtipps
Warning: Trying to access array offset on value of type int in /homepages/3/d447611365/htdocs/wp-content/plugins/category-archive-label-list-widget/category-archive-label-list-widget.php on line 73

George C. Chesbro – Projekt Walhalla

Der Detektiv und der verrückte Wissenschaftler

Der zwergenhafte Privatdetektiv Mongo, vormals der Kriminologe Dr. Robert Frederickson, kommt in diesem SF-Thriller illegalen Experimenten auf die Spur. Es scheint um die Kreuzung von Menschen mit Tieren zu gehen (siehe Titelbild). Doch die Spur führt ins ewige Eis, nach Grönland…

Der Autor

George C. Chesbro, geboren 1940, gestorben 2008, wurde mit nur zwei Romanzyklen erfolgreich. Im Mittelpunkt des ersten Zyklus steht der zwergenhafte Kriminologe Mongo, der über bestimmte übersinnliche Talente verfügt. Zu diesem Zyklus gehören 13 Romane, darunter „Projekt Walhalla“ (1985). Der zweite Zyklus dreht sich um den Maler Veil Kendry, der über besondere psychische Fähigkeiten verfügt.

„He wrote screenplays and books under the pen name of David Cross, published more than 100 short stories and sold book reviews and articles on the art of writing. He was a past president of the Mystery Writers of America.“ (Washington Post Nachruf 2008)

Bibliographie

The Mongo Series

Shadow of a Broken Man 1977 (ISBN 0-671-22696-7)
City of Whispering Stone 1978 (ISBN 0-9674503-1-4)
An Affair of Sorcerers 1979 (ISBN 0-671-24625-9)
==> The Beasts of Valhalla 1985 (ISBN 0-689-11516-4)
Two Songs This Archangel Sings 1987 (ISBN 0-689-11659-4)
The Cold Smell of Sacred Stone 1988 (ISBN 0-689-11913-5)
Second Horseman Out of Eden 1989 (ISBN 0-689-11979-8)
The Language of Cannibals 1990 (ISBN 0-892-96394-8)
In the House of Secret Enemies 1990 (ISBN 0-892-96395-6)
The Fear in Yesterday’s Rings 1991 (ISBN 0-892-96396-4)
Dark Chant in a Crimson Key 1992 (ISBN 0-892-96463-4)
An Incident at Bloodtide 1993 (ISBN 0-892-96464-2)
Bleeding in the Eye of a Brainstorm 1995 (ISBN 1-930253-13-3)
Dream of a Falling Eagle 1996 (ISBN 1-930253-14-1)
Lord of Ice and Loneliness 2003 (ISBN 978-2-7436-1532-1) French translation, not published in the US.

The Chant series

Chant 1986
Chant: Silent Killer 1987
Chant: Code of Blood 1987

The Veil Series

Veil 1986
Jungle of Steel and Stone 1988

Andere Romane

Bone – Mysterious Press, 1989
The Golden Child – Pocket, 1986 ==>verfilmt mit Eddie Murphy!
Turn Loose The Dragons – Ballantine, 1982
Crying Freeman – Rivages, 1999 (French translation, novelisation of French film)
King’s Gambit – New English Library, 1976
The Keeper – Apache Books Publications, 2001
Prism: A Memoir As Fiction – Apache Books Publications, 2001

Handlung

Der Privatdetektiv Mongo kommt zurück in das amerikanische Provinznest seiner Familie. Sein Neffe soll sich umgebracht haben, nun wird er im Kreis der Familie bestattet. Gleich danach brechen die alten Konflikte wieder auf, und Mongo wird kaum geholfen. Denn er glaubt nicht an die Diagnose, sein Neffe habe sich umgebracht. Der war ein Computergenie gewesen. Er hatte ein Spiel entwickelt, das auf Tolkiens „Herr der Ringe“ basierte! Mongo, der sich das Spiel vornimmt, stößt bald auf ein paar sehr merkwürdige Umstände – die seiner Gesundheit nicht zuträglich sind…

Doch Mongo, ein abgebrühter Zwerg, ist hartnäckig. Die Spur des Verbrechens an seinem Neffen führt nach vielen Irrwegen schließlich ins ewige Eis Grönlands, wo das Wahnsinnsprojekt eines Wissenschaftlers läuft: Er will die Welt mit genetisch hergestellten Monstern bevölkern, nur um dem Leben auf Erden eine neue Chance zu geben. Wird es Mongo gelingen, den Monstern zu entkommen und dem verrückten Wissenschaftler endgültig das Handwerk zu legen?

Unterm Strich

Ein Crossover-Krimi, als ob sich Raymond Chandler, der berühmte Kriminalschriftsteller, mit Stephen King, der Schöpfer zahlreicher Ungeheuer, zusammengetan hätte. Nach einem langsamen und sehr realistischen Anfang begibt sich die Handlung zunehmend in phantastischere Gefilde. Doch man folgt ihr dorthin genauso gern, wie man einen James-Bond-Film ansehen würde: gespannt bis zum Showdown. Bis auf die Anklänge an Mary Shelleys Roman „Frankenstein oder: Der moderne Prometheus“ (1818) ist mir von diesem Roman nichts in Erinnerung geblieben.

Taschenbuch: 474 Seiten
Originaltitel: The Beasts of Valhalla, 1985
Aus dem Englischen von Norbert Stöbe.
ISBN-13: 9783453072589

www.heyne.de

Der Autor vergibt: (3.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)

[NEWS] Ulf Blanck – Rick Nautilus – SOS aus der Tiefe

An Bord der Nautilus steuern Rick, Ava und Emilio eine unerforschte Insel an. Plötzlich entdecken sie eine Flaschenpost! Darin steckt jedoch keine Schatzkarte, sondern ein Hilferuf. Und eine Schnur an der Flasche führt die drei Freunde immer tiefer hinab in den Ozean … Welches Geheimnis erwartet sie da unten? Welche Gefahren lauern auf sie? Das müssen die Freunde unbedingt herausfinden! (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe : 144 Seiten
Fischer

[NEWS] Anette Hinrichs – Nordlicht – Die Tote im Küstenfeuer: Kriminalroman (Boisen & Nyborg ermitteln, Band 3)

In Egernsund an der jütländischen Küste verbrennt die Leiche eines jungen Mädchens unter den Holzscheiten eines Sankt-Hans-Feuers. Wurde die deutsche Gastschülerin mit türkischen Wurzeln das Opfer eines grausamen Ritualmordes? Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg von der deutsch-dänischen Sondereinheit GZ Padborg übernehmen den Fall und stoßen in der Familie der Toten auf eine Mauer des Schweigens. Auch die Ermittlungen in der beschaulichen dänischen Küstenstadt gestalten sich schwierig, denn die Bewohner sind sich einig: Der Täter muss von außerhalb kommen. Als eine Spur zu den Betreibern der örtlichen Ziegelei führt, beginnt der Zusammenhalt der eingeschworenen Gemeinschaft zu bröckeln … (Verlagsinfo)


Taschenbuch : 448 Seiten
Blanvalet

Joël Dicker – Das Geheimnis von Zimmer 622

Inhalt

Eine dunkle Nacht im Dezember, ein Mord im vornehmen Hotel Palace de Verbier in den Schweizer Alpen. Doch der Fall wird nie aufgeklärt. – Einige Jahre später verbringt der bekannte Schriftsteller Joël Dicker seine Ferien im Palace. Während er die charmante Scarlett Leonas kennenlernt und sich mit ihr über die Kunst des Schreibens unterhält, ahnt er nicht, dass sie beide in den ungelösten Mordfall hineingezogen werden. Was geschah damals in Zimmer 622, das es offiziell gar nicht gibt in diesem Hotel … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Zunächst einmal finde ich die Inhaltsangabe ziemlich irreführend, denn die Ermittlungen der beiden Hobby-Detektive spielen nur am Rande eine Rolle. Dieser Handlungsstrang macht den geringsten Anteil des Romans aus. Es geht hauptsächlich um die Ereignisse bzw. Charaktere, die Jahre zuvor mehr oder weniger direkt mit dem mysteriösen Mord zu tun hatten, sowie um die Geschehnisse, die sich 15 Jahre davor ereigneten, und letztendlich zu dem gewaltsamen Todesfall in Zimmer 622 führten. Joël Dicker – Das Geheimnis von Zimmer 622 weiterlesen

James Tiptree, Jr. – Aus dem Überall und andere seltsame Visionen. SF-Erzählungen

Inzest, Vergewaltigung, Mord: Herausfordernde Stories

Eine erstklassige Sammlung von Stories, die Alice Sheldon da unter ihrem Autorenpseudonym James Tiptree jr. da ablieferte. Viele davon wurden mit Preisen ausgezeichnet, so etwa „Die Goldfliegen-Lösung“.

Inhalt

„Angel Fix“ (1974, as Sheldon)
„Beaver Tears“ (1976, as Sheldon)
„Eure Gesichter, meine Schwestern! / Your Faces, O My Sisters! Your Faces Filled of Light!“ (1976, as Sheldon)
„Die Goldfliegen-Lösung / The Screwfly Solution“ (winner of the Nebula Award for novelette in 1978) (1977, as Sheldon)
„Time-Sharing Angel“ (1977)
„We Who Stole the Dream“ (1978)
„Sphärenklänge / Slow Music“ (1980)
„A Source of Innocent Merriment“ (1980)
„Aus dem Überall / Out of the Everywhere“ (1981, Gewinner des Seiun Award, 2000)
„With Delicate Mad Hands“ (1981, Gewinner des Hayakawa Award, 1993)

Die Autorin
James Tiptree, Jr. – Aus dem Überall und andere seltsame Visionen. SF-Erzählungen weiterlesen

[NEWS] Ulf Torreck – Escape Zone

Ein altes idyllisches Gut auf dem Lande. Ein Game, das live ins Internet übertragen wird. Willkommen in der Escape Zone! Acht Kandidaten stellen sich dem Labyrinth und seinen Horrorräumen. Wer sie zuerst bewältigt, gewinnt 300 000 Euro. Hunderttausende Zuschauer verfolgen das Spiel. Die junge Martha und ihre Mitspieler kann die Escape Zone nicht schrecken. Aber dann wird aus dem Spiel gnadenloser Ernst. Die Kandidaten werden ermordet … einer nach dem anderen … denn die wahre Gefahr der Escape Zone lauert dort, wo du sie nie erwartet hättest! (Verlagsinfo)


Taschenbuch : 336 Seiten
Piper

Karl Shaw – Lexikon der Geschmacklosigkeiten


Trivial Pursuit ohne Grenzen des Geschmacks

Jeder kennt das Guinness-Buch der Rekorde. Bei vielen Lesern hinterlässt diese Sammlung seltsamer Weltrekorde ein Gefühl der Enttäuschung. Der Grund: Zu viel Sport und zu wenig Spinnereien werden präsentiert. Anders dagegen ist „Das Lexikon der Geschmacklosigkeiten“: Hier geht es um die zwölf ekelhaftesten Getränke aller Zeiten, die acht grausamsten römischen Kaiser oder zehn kreative Verwendungsmöglichkeiten für Formaldehyd. (Amazon.de)

Der Autor

Weitere Werke von Karl Shaw sind:

The Mammoth Book of Losers
Royal Babylon
Mad, Bad, And Dangerous to Know
The First Showman
Tasteless and Outrageous
5 People Who Died During Sex
Deadly & Dangerous: Kings and Queens
10 Ways to Recycle a Corpse
Curios Hiccups With Small Fires
Giant Bathroom Reader
The Mammoth Book of OddBalls and Eccentrics
und so weiter.
Sie sind alle im Kindle-Shop zu erwerben.

Inhalt
Karl Shaw – Lexikon der Geschmacklosigkeiten weiterlesen

[NEWS] Inka Lindberg – Mit dir falle ich

Robyn weiß genau, was sie will – beim Dating und im Leben. Nach ihrem Maschinenbaustudium wird sie die Karriereleiter erklimmen und sich nie wieder Sorgen um Geld machen müssen. Von diesem Plan wird sie sich durch nichts und niemanden abbringen lassen. Erst recht nicht durch Finn, ihren unverschämt gutaussehenden Kommilitonen, der sein Bad-Boy-Image mehr als verdient hat – und der ganz offensichtlich auf sie steht. Aber kann eine Beziehung mit dem reichen Schönling wirklich gutgehen? (Verlagsinfo)


Broschiert : 400 Seiten
Fischer

[NEWS] John Bude – Mord in Sussex

»Es sah ganz so aus, als hätte die Polizei es mit einem sorgfältig geplanten und raffiniert ausgeführten Mord zu tun, und mehr noch, mit einem Mord ohne Leiche!« Während der Herzog und die Herzogin von Sussex regelmäßig für Wirbel in der königlichen Familie sorgen, geht in der gleichnamigen Grafschaft an der englischen Südküste alles einen gemütlichen Gang. Prominent ragen die weißen Kalksteinfelsen, das Wahrzeichen der hügeligen Kreidelandschaft, über dem Meer auf. Doch dann passiert ausgerechnet hier ein Mord und fordert das Ermittlungsgeschick von Superintendent Meredith heraus … Im beschaulichen Sussex, an der Südküste Englands, widmen sich die ungleichen Brüder John und William Rother dem traditionellen Kalkabbau. Ihr friedliches Farmleben wird jedoch empfindlich gestört, als John Rother bei einer Urlaubsreise plötzlich verschwindet und sein verlassenes, blutbeflecktes Auto inmitten einiger Ginsterbüsche gefunden wird. Wurde er gekidnappt? Superintendent Meredith wird gerufen, um Licht ins Dunkel zu bringen, doch die Indizien sind mager. Erst als Anatomieprofessor Blenkings die Bühne betritt, kommt Schwung in die Angelegenheit, denn dessen Bauarbeiter entdecken bei der letzten Kalksteinlieferung einen menschlichen Knochen. Schnell wird klar, dass just diese Kalksteinlieferung von der Chalkland Farm stammt. Superintendent Meredith führt die Spuren passgenau zusammen und zieht den Kreis um die Verdächtigen immer enger.
(Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe : 304 Seiten
Klett-Cotta

Terry Bisson – Talking Man. Fantasy- Roman

Viele wundersame Dinge

Dieser Fantasy-Roman ist wie ein Roadmovie aufgebaut. Aber die Suche der Tochter nach ihrem verschwundenen Vater, dem titelgebenden Magier, führt sie von Kentucky bis an den Nordpol. Dort findet ein ungewöhnlicher Showdown statt.

Der Autor Terry Bisson kennt sich mit Kentucky- und Tennessee-Whiskey (was ist nun Scotch und was Bourbon?) aus, mit allerlei Schießprügeln und natürlich mit dem Tabakanbau. Dass er von von all diesen Dingen und noch dazu ausgezeichnet zu erzählen versteht, beweist er in dem vorliegenden Roman „Talking Man“, den der Heyne-Verlag 1999 dreizehn Jahre nach dem Original veröffentlichte.

Dem Leser seien auch Bissons preisgekrönte Storysammlung „Die Bären entdecken das Feuer“ und der Roman „Mars live“ empfohlen.

Der Autor
Terry Bisson – Talking Man. Fantasy- Roman weiterlesen

[NEWS] David Safier – Miss Merkel. Mord in der Uckermark

Der herrlich komische neue Roman von Bestsellerautor David Safier: Die Kanzlerin ist seit sechs Wochen in Rente und mit Mann und Mops in die Uckermark gezogen, genauer gesagt nach Kleinfreudenstadt, gelegen am schönen Dumpfsee. Nach dem turbulenten Leben in Berlin fällt es ihr jedoch schwer, sich auf das beschauliche Landleben einzulassen. Nur zu backen und zu wandern, wird halt schnell fad. Als jedoch der Freiherr Philip von Baugenwitz vergiftet in einem von innen verriegelten Schlossverlies gefunden wird, erwacht neues Leben in Angela. Endlich wieder ein Problem, das gelöst werden will! Unterstützt von ihrem liebenden Ehemann und dem sanften Bodyguard Mike macht sie sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder. Wird sie ihn finden? Wird sie in Klein-Freudenstadt heimisch werden? Gar das erste Mal in ihrem Leben eine wahre Freundin finden? Oder wird eine der sechs verdächtigen Frauen ihr zuvor den Garaus machen? Fragen, die nur eine große Detektivin beantworten kann! Ein Cosy Crime mit Deutschlands beliebtester Politikerin. (Verlagsinfo)


Broschiert : 336 Seiten
Kindler

[NEWS] Lisa Jackson – Paranoid

Es sollte nur Spaß sein: ein harmloses Ballerspiel mit Platzpatronen. Doch als die 17-jährige Rachel auf ihren Halbbruder Luke schießt, wird dieser von einer tödlichen Kugel getroffen. Zwar berichten zwei Mädchen später von einem Schuss, der nicht aus Rachels Pistole gekommen sei, doch der Fall kann nie ganz aufgeklärt werden. (Verlagsinfo)


Broschiert : 576 Seiten
Knaur

Anna Quindlen – Der Platz im Leben

Nora Nolan ist glücklich. Mit ihrem Mann Charlie lebt sie in einem Haus in einer Sackgasse der New Yorker Upper West Side. Ihre beiden Zwillinge studieren erfolgreich und beginnen damit, sich von ihren Eltern zu lösen und ein eigenes Leben aufzubauen. Und Charlie erhält endlich den heiß ersehnten Parkplatz auf einer Brachfläche in der Sackgasse. Alles scheint perfekt. Bis eines Tages in der Nachbarschaft ein Verbrechen geschieht. An dieser Stelle beginnt nicht nur Nora, hinter die vermeintlich perfekte Fassade ihres New Yorker Lebens zu blicken.

Langsam bricht der Zusammenhalt in der Nachbarschaft auseinander und auch Nora und Charlie hinterfragen ihr Leben, ihre Träume und den Weg in die gemeinsame Zukunft.
Anna Quindlen – Der Platz im Leben weiterlesen

Jack Vance – Drachenbrut. Vier Romane

Geschichten von Menschen, Bäumen und Drachen

In diesem Band sind vier Novellen und Kurzromane gesammelt, die sich um das Thema Menschen und Drachen ranken.

1) Die letzte Festung (The Last Castle, 1966)
2) Die Drachenreiter (The Dragon Masters, 1963)
3) Der Baum des Lebens (Son of the Tree, 1964)
4) Die Häuser von Iszm (The Houses of Iszm)

In einer fernen Zukunft, irgendwo auf von Menschen besiedelten Welten, ist die Wissenschaft so weit fortgeschritten, dass sie nach einer Weile nicht mehr von Magie zu unterscheiden ist – gemäß dem Clarke’schen Axiom, das genau dies besagt. An diesen Orten hat die Menschheit andere gesellschaftliche Verhaltensweisen entwickelt, um zu überleben. Von Menschen und Drachen und von Drachen und Menschen berichten Vances abenteuerliche Erzählungen.
Jack Vance – Drachenbrut. Vier Romane weiterlesen

[NEWS] Christopher Tolkien – Nachrichten aus Mittelerde: Illustrierte Ausgabe

Erstmals in einer illustrierten Ausgabe »Ein wunderbares Geschenk an alle, die mehr Geschichten von Tolkien lesen möchten.« Publishers Weekly Die »Nachrichten aus Mittelerde« sind dasjenige Buch aus Tolkiens Nachlass, dessen Geschichten alle drei Zeitalter von Mittelerde umspannen. Diese Ausgabe enthält überwältigend schöne Bilder von Alan Lee, John Howe und Ted Nasmith. Kein anderes Buch unterhält und informiert den Tolkienfreund so umfassend wie die »Nachrichten aus Mittelerde«: Von den Ältesten Tagen bis hin zu Ereignissen, welche mit dem Großepos »Der Herr der Ringe« zusammenhängen, reichen die spannenden Geschichten, die Christopher Tolkien aus dem Nachlass seines Vaters hier herausgegeben hat. Der Leser darf sich dabei mit den interessantesten Fragen der Geschichte Mittelerdes beschäftigen. Mit welchem Auftrag reiste der tapfere Tuor nach Gondolin? Was hat es mit der geheimnisvollen von Elben und Menschen bewohnten Insel Numenor auf sich? Und wie kam Gandalf eigentlich darauf, ausgerechnet Bilbo Beutlin für eines der herausragendsten Abenteuer der Fantasygeschichte auszuwählen? Eine wahre Fundgrube für alle Tolkienfans, jetzt illustriert von den drei berühmtesten Tolkienkünstlern. (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe : 712 Seiten
Klett-Cotta

John Shirley – Ein herrliches Chaos. SF-Roman

Abenteuer in der Welt der Leiden

Zusammen mit ein paar Freunden schlendert Zero durch das nächtliche New York. Sie gehen in eine neue Disco, die keinen Eintritt kostet, sogar die Getränke sind frei. Sie lachen, sie tanzen. Dann entdecken sie, dass sie nicht mehr hinaus können, eine Art Hotel California: Die vermeintliche Discothek ist eine Falle. Sie erwachen an einem unbekannten Ort voller Raubtiere, alptraumhafter Parasiten, Gestaltveränderer und Ungeheuer. In einer Welt voller Schmerzen suchen sie Zuflucht – und die Wahrheit! (Verlagsinfo)

Der Autor
John Shirley – Ein herrliches Chaos. SF-Roman weiterlesen

[NEWS] Amelie Fried – Ich bin hier bloß die Mutter

Gibt es die perfekte Mutter? Mit drei Kindern und einem Job als Illustratorin hechelt Clara atemlos durch ihren Alltag. Was sie alles schaffen soll! Einen Kita-Platz für Willi finden, Kuchen für Tims Schulfest backen, Hausaufgaben beaufsichtigen, Turnbeutel suchen und verhindern, dass Paula in ihrem Smartphone verschwindet. Als wäre das nicht genug, wollen die Kinder auch noch unbedingt ein Haustier. Und Ehemann Daniel hat leider nie Zeit, wenn sie ihn braucht. Als der lang ersehnte Auftrag für die Illustration eines Kinderbuches kommt, merkt Clara, dass sich was ändern muss. Mit liebevollem Witz erzählt Amelie Fried von einer ganz normalen Familie und einer Mutter, die lernt, dass sie nicht perfekt sein muss. (Verlagsinfo)


Taschenbuch : 224 Seiten
dtv

[NEWS] Sarah Koch – Finstere Wasser

In Mackenzies Heimatdorf in den schottischen Highlands tauchen immer wieder sogenannte Kelpies auf, dämonische Wasserpferde, die menschliche Gestalt annehmen können und jedem, den sie anlocken, den Tod bringen. Gerüchte über vereinzelte gute Kelpies sind für Mackenzie nur das: Gerüchte. Bis sie auf eines davon trifft und Gefühle entwickelt, die sie nie für möglich gehalten hätte. Doch Mackenzies Liebe zum Kelpie Rye hat mehr als nur einen Gegenspieler, der den beiden zum Verhängnis werden könnte. Um das zu schützen, was sie liebt und der Welt zu beweisen, dass gute Kelpies existieren, muss Mackenzie bis an ihre Grenzen gehen. Und darüber hinaus. (Verlagsinfo)


Taschenbuch : 300 Seiten
Piper